Adrian Mudder

ADRIAN MUDDER
 
 
1986
geboren in Delmenhorst
 
2007-2013  
Studium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) bei Prof. Olav Christopher Jenssen und Prof. Friedemann von Stockhausen, Diplom
 
2013-2015
Meisterschülerstudium an der HBK Braunschweig bei Prof. Olav Christopher Jenssen
 
Adrian Mudder lebt und arbeitet in Leipzig.
 
 
 
+Stipendien / Preise
 

2019   
Kraziai Arts Residency, Litauen

2018    
Kintai Art Residency, Litauen

2016   
Joseph und Anna Fassbender-Preis der Stadt Brühl

2011    
Reise und Arbeitsstipendium, Künstlerhaus Galata in Istanbul, gefördert durch die HBK Braunschweig und die Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz
 
 

+ Einzelausstellungen
 

2020 
"Painter’s Cinema" Galerie Leuenroth, Frankfurt am Main
"Pictures from my Pocket" Städtische Galerie Delmenhorst
 
2019 
"Houses of Kraziai" cultural center of Kraziai

2018    
„nomadische notizen“ feigen + dart, Leipzig       

2016
„Joseph und Anna Fassbender-Preis“ Galerie der Stadt Brühl

2013    
„Zeichnungen“ Fehrfeld 24, Bremen
„nazar“ Kunstfoyer am Langen Weg, Oldenburg
 

 
+ Gruppenausstellungen
 

2020  
"FLY - Arne Rautenberg betextet Werke der Sammlung“,Städtische Galerie. Delmenhorst
"raus project Vol. 1" Hamburg
 
2018
„Multivitamin“ mit Gabija Vidrinskaite und Matthias Jun Wilhelm, SHCH Gallery Vilnius (LT)
"DreiDrittel" krudebude, Leipzig
„Where were we - eleven positions in the woods“ 9/10 Gallery Posen (PL)
„10. niedersächsische Grafiktriennale Holzminden“ Weserrenaissance Schloss Bevern
„migrating birds“ Kintai Art Residency, Kintai, Litauen

2017    
„ExLibris, Vilhelui Storostai Vydunui - 150“, Galerie der Friedrichas Bajoraitis Bibliothek, Silute (LT)

2016    
„PIKNIK“ Kintai Art Residency, Kintai (LT)

2015   
„1000 Tage Lackfabrik“ Alte Lackfabrik Leipzig
„Kunst Hier und Jetzt“ Braunschweig
„ what would you like for dinner? foreign meal for native eyes“ Bibliothek Silute (LT)
„Weiterreichung“ Kunstverein Neukölln, Berlin
„Bricologie. Jippie Jaa Jaa Jippie Jay!“ Villa Arson, Nizza (F)

2014    
„Werner-Kühl-Preis- die nominierten“ Kreismuseum Syke
„If you believe print is dead you are dead“ Verein für Originalradierung München

2013
„Re-produktion“ Kupferstichkabinett, Herzog Anton-Ulrich-Museum, Braunschweig
„Von oben her leicht“ Burg Dringenberg, Bad Driburg-Dringenberg

2012
„Tombolo“ Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt

2011
„8. niedersächsische Grafiktriennale Holzminden“ Weserrenaissance Schloss Bevern
„Abwarten und Tee trinken - Begegnungen am Bosporus“ Istanbul – StipendiatInnen in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, Berlin
“Nordwestkunst, die Nominierten“ Kunsthalle Wilhelmshaven
 
 

+ Sammlungen  
                    
                                                                                                                                                                                                                                                              

Städtische Galerie Delmenhorst
Cultural Center of Kraziai (LT)
Kupferstichkabinett, Herzog Anton-Ulrich Museum Braunschweig